Quali zur DM geschafft

Maria Wirth und Stefanie Probst haben ein großes Ziel erreicht. Sie werden an den Deutschen Meisterschaften der Junioren in der Nähe von Köln am 18./19.05.2019 starten.

In Gäufelden bei Herrenberg starteten sie am 27.April beim Junior Masters. In der Klasse 2er Juniorinnen mussten sie eine Platzierung unter den ersten 15 Startern erreichen. Mit Platz neun im Endresultat schafften sie das souverän.

Wir gratulieren ganz herzlich und drücken euch am 19.05.19 die Daumen!!

Ergebnisliste

Saisonstart für die Kunstradfahrer am 24.02.2019 in Lottstetten

Für die Junioren war es schon ein wichtiger Wettkampf zu Beginn des Jahres. Stefanie Probst und Maria Wirth starteten im 2er bei den Juniorinnen für den RSV Wallbach. Sie stockten ihr Programm auf und konnten sich über 73,81 Punkte und einen 2.Platz freuen.

In den anderen Disziplinen zählte dieser Wettbewerb als erster Durchgang des Bezirkspokals.

Emila Keser führt die Gruppe der 1er Schülerinnen U11 an. In dieser Gruppe wurde Indira D`Souza fünfte und Finja neunte. Eine Klasse höher müssen in diesem Jahr Fiona und Amelie an den Start gehen. Bei den Schülerinnen U13 belegten sie Platz vier und fünf. Caroline Wirth startete ebenfalls in dieser Gruppe und erreichte einen tollen zweiten Platz. In ihrem letzten Schülerjahr startet Stefanie Probst, auch sie erreichte einen tollen zweiten Platz. Bei den Schülern U15 zeigte Julius Berchtold eine fast fehlerfreie Kür und sicherte sich einen 1.Platz. Lena Reichert und Laura Thomann starteten im 2er der Schülerinnen U15, sie konnten auch einen ersten Platz erreichen. Bei den Elite Fahrerinnen ging Alisa Lais auf die Fläche. Sie war an diesem Tag gesundheitlich etwas geschwächt, aber sie erreichte trotzdem den ersten Platz. Anne konnte leider nicht starten, da sie sich im Training verletzt hatte.

Der nächste Durchgang des Bezirkspokals und gleichzeitig die Bezirksmeisterschaft der Schüler und Elite Fahrer findet am 05.Mai in Herten statt.

Ergebnisliste

Gelungener Saisonabschluss der Kunst-radfahrer am 16.12.2018 in Wallbach

Wie in jedem Jahr findet der Abschluss der Kunstradsaison in Wallbach statt. Dort wurde am 3.Advent der letzte Durchgang der insgesamt drei Wettbewerbe ausgetragen. Obwohl für viele Sportler die Wettkampfsaison vorbei war, konnten tolle Ergebnisse ausgefahren werden. Der Wettkampf wurde auch genutzt um neue Übungen, die im kommenden Jahr ins Programm kommen, im Wettkampfmodus auszuprobieren.

Der RSV Wallbach konnte insgesamt sechs Siege für sich verbuchen. Caroline Wirth konnte mit einem tollen Ergebnis die Klasse der Schülerinnen U 13 für sich entscheiden.

Über einen Pokal hat sich auch Fiona Schuhmacher gefreut in der Klasse Schülerinnen U11. Mit nur 10 Punkten Rückstand aus diesen drei Durchgängen erreichte Amelie Peter einen 5.Rang. Emilia Keser fuhr in dieser Gruppe auch ein tolles Ergebnis, sie konnte in diesem Jahr leider nur einen Wettbewerb mitfahren.

Julius Berchtold zeigte auch eine neue persönliche Bestleistung, er konnte die Schüler U 13 für sich entscheiden.

Leider zum letzten Mal am Start war Tim Schwald bei den Junioren. Er hat beschlossen mit dem Kunstrad aufzuhören was wir alle sehr bedauern. Sein Programm fuhr er wie gewohnt fast fehlerfrei, kam mit großem Vorsprung auf den ersten Platz.

Bei den Jüngsten konnte Indira D`Souza die Gruppe der Schülerinnen D gewinnen. Finja Maser kam auf Platz 5.

Voll in Wallbacher Hand war die Gruppe der 1er Frauen. Anne Lais gewann den Pokal, sie verwies ihre ältere Schwester Alisa auf den zweiten Platz. Alisa konnte aber auch nur zwei Durchgänge mitfahren. Sie erreichte fast ihre persönliche Bestleistung und zeigte die Höchstpunktzahl an diesem Tag.

Einen Podestplatz konnte auch Stefanie Probst im 1er bei den Schülerinnen U 15 erreichen. Sie wurde Dritte mit einer sauberen Kür.

Stefanie und Maria Wirth starteten auch im 2er bei den Juniorinnen. Das aufgestockte Programm klappte sehr gut, sie wurden Zweite nach dem starken Paar aus Lottstetten.

Auch Lena Reichert und Laura Thomann starteten im 2er der Schülerinnen U15. Die Beiden konnten auch ihr neues Programm fast fehlerfrei zeigen und sie freuten sich über einen zweiten Rang.

Die Sportler und Trainer wurden noch mit Weihnachtsgeschenken für das erfolgreiche Jahr belohnt und der RSV Wallbach lies den Tag gemütlich bei weihnachtlicher Stimmung ausklingen.

Ergebnisliste

Mit dabei beim Liebich-Pokal am 28.10.2018 in Gutach/Schwarzwald

Einige Kunstradfahrer/innen vertreten jedes Jahr den RSV Wallbach beim Liebich-Pokal
in Gutach.
Bei idealem Hallenwetter „Regen“ starteten einzelne Sportler in den jeweiligen Disziplinen.

Bei den Schülern U13 ging es sehr knapp zu, Julius Berchtold konnte hauchdünnmit 0,07 Punkten Vorsprung den Sieg in dieser Klasse erzielen.

Mit klarem Vorsprung konnte auch Anne in der Gruppe der 1er Frauen den Pokal gewinnen. Leider hat ein Sturz bei der letzten Übung ihre Bestleistung verhindert. Aber ein ganz tolles Ergebnis mit 138,47 ausgefahrenen Punkten.

Bei den Schülerinnen U13, einer großen Gruppe, verpasste Caroline Wirth ganz knapp den Sieg. Sie konnte sich aber über einen tollen 2. Platz freuen.

Neue Bestleistung fuhren auch im 2er Lena Reichert und Laura Thomann. Die neuen Übungen klappten super und sie wurden Dritte.

Auch Maria Wirth und Stefanie Probst starteten im 2er bei den Juniorinnen. Auch sie konnten eine neue Bestleistung erzielen und wurden Dritte.

Bei zum Teil sehr winterlichem Wetter kamen alle wieder gut nach Hause.

Ergebnisliste

Deutsche Meisterschaften der Elite in Neresheim

Am Freitag, den 19.10.2018 starteten Mama und ich in Richtung Neresheim um dort das Wochenende zu verbringen. Der erste Eindruck der Halle war gut, jedoch machte mein Vorderrad nach dem ersten Einfahren schlapp. In guter Voraussicht hatte Mama zum Glück ein Ersatzrad mitgebracht!

Da Freitagabend nicht so viel Andrang war konnte ich mich in Ruhe auf das neue Vorderrad einstellen was mir auch ganz gut gelang.

Samstag begannen die Wettkämpfe der Männer und das Zweier der Frauen. Nachdem ich noch einmal die Gelegenheit hatte etwas zu trainieren fühlte ich mich für Sonntag sehr gut vorbereitet. 

Als große Überraschungen kamen gegen Abend Anne und Nico, die eigentlich erst Sonntag aufkreuzen wollten.

Sonntag waren wir dann schon gegen halb sieben in der Halle, denn um acht war meine offizielle Einfahrzeit. Trotz ausführlichem Aufwärmen war ich körperlich zwar einigermaßen fit, jedoch fehlte mir das feine Radgefühl um diese Zeit noch deutlich. Mit dem Gedanken trotzdem das Beste daraus zu machen ging ich also an den Start, was mir im Nachhinein denke ich auch ganz gut gelang. Ich habe mich, außer einem kleinen Sturz zwischen den Übungen, irgendwie bis zur vorletzten Minute durchgekämpft und bei ein paar Situationen mit aller Kraft auf dem Rad gehalten. Am Ende passierte mir ein zweiter ärgerlicher Sturz bei einem Übergang der Punkte kostete. Leider konnte ich somit nicht das Abrufen, was ich mir vorgenommen hatte.

Jedoch bin ich, den Umständen (Startzeit, sehr unruhige Halle) entsprechend, mit meinem Ergebnis zufrieden, ich hätte in den fünf Minuten auch öfter auf dem Boden stehen können. Mit 154,94 Punkten konnte ich noch zwei Plätze gut machen und erreichte mit einem siebten Platz mein Top Ten Ziel deutlich.

Es war abgesehen von der wieder einmal sehr frühen Startzeit ein schönes Wochenende! Großen Dank an Mama die mich betreut hat, an den großen Fanclub (Omas, Opas, Anne, Nico, Martina und meine Studienfreundinnen!) die alle den weiten Weg auf sich genommen haben und an die, die aus der Ferne an mich gedacht und Daumen gedrückt haben!!!

Ich freue mich, auf die jetzt kommende Trainingsphase und auch auf die nächsten Deutschen Meisterschaften!

Top-Ergebnis ausgefahren

Der RSV Wendlingen war Ausrichter des 1.German Masters am 08. September 2018. Die Qualifikation erfolgte an der jeweiligen Landesmeisterschaft, dort galt es mind. 110,00 Punkte auszufahren. Es waren also in vier Disziplinen die besten Sportler aus Deutschland und auch noch einzelne aus der Schweiz und Österreich am Start.

Es geht hier um die Startplätze an der WM, die B-Kaderplätze und um die ersten Startplätze an der Deutschen Meisterschaft.

Alisa startete bei den 1er der Frauen, da war ein sehr starkes Teilnehmerfeld vertreten. Um eine Chance auf einen DM Startplatz zu bekommen, musste sie ihr Programm gut präsentieren.

Im letzten Jahr hat sie gut gearbeitet und konnte ihre Kür enorm aufstocken. Das Einfahren lief sehr gut, doch vor dem Start schlich sich dann doch die Nervosität ein, es war auch erst ihr zweiter Wettkampf in diesem Jahr.

Alisa begann sehr ruhig, konnte den Mautesprung sicher stehen und ließ sich dann auch durch eine kurze Bodenberührung nicht aus dem Konzept bringen. Sie fuhr das Programm sehr konzentriert zu Ende, musste auch stellenweise etwas kämpfen, wurde aber mit neuer Bestleistung von 165,38 Punkten belohnt. Diese Punktzahl reichte dann auch für Platz 8 und somit konnte sie sich gleich bei der ersten Gelegenheit den Startplatz bei der DM sichern.

Wir gratulieren Alisa recht herzlich zu dieser tollen Leistung!!

Anne hat noch die Möglichkeit am Deutschland Cup einen Startplatz zu erzielen. Dort werden die nächsten 8 Plätze vergeben. Wir drücken die Daumen.

Ergebnisliste

Gelungene DM Generalprobe und ein Internationaler Deutschland Cup Sieg

Am Freitag, 28.09 starteten Claudia und Alisa in das ca 600 km entfernte Lemgo um dort am internationalen Deutschland Cup teilzunehmen. Das wahrscheinlich von außen sehr verrückt anmutende Vorhaben, für einen Trainingswettkampf so viele Autostunden auf sich zu nehmen, wurde, wie sich später heraus stellte, jedoch auch belohnt.

Das Training am Freitagabend lief sehr entspannt, es gab keine größeren Überraschungen bezüglich Bodenqualität oder Sonstigem, waren wir nun auch schon das Dritte Mal zu Gast beim Liemer RC, dem ausrichtenden Verein.

Obwohl das Einfahren am Wettkampftag selbst nicht allzu großen Erwartungen aufkommen ließ, lief das Programm von Anfang an gut. Fühlte sich Alisa beim Training zuvor noch kraftlos und müde, so konnte sie die ersten zwei Minuten gut meistern, was zuversichtlich stimmte. Auch ein Sturz nach der Lenkerdrehung brachte sie nicht aus der Ruhe und so standen am Ende nach einer sehr strengen Wertung von eingereichten 174,90 Punkten knapp 159 Punkte auf der Anzeigetafel. Ein Ergebnis mit dem man Angesicht der Umstände sehr zufrieden sein kann.

Das dies jedoch auch für den Sieg des Deutschland Cups reicht, damit hat niemand so richtig gerechnet, was den Erfolg des Wochenendausfluges umso schöner machte!

So kam Alisa noch in den Genuss am Abend im Rahmen der Finalveranstaltung ihre Kür als Showprogramm zeigen zu dürfen. Damit ging ein rundum gelungenes Wettkampfwochenende zu Ende, was die vielen Autostunden entschädigen ließ!

Ergebnisliste

Bawü Cup am 18.02.2018 in Wallbach

Der 1.Durchgang des Ba-Wü-Cups der Junioren wird am 18.02.18 in Wallbach ausgetragen. An diesem Tag werden die besten Juniorenfahrer aus Baden-Württemberg am Start sein.

Vom RSV Wallbach werden Tim Schwald im 1er, sowie Maria und Stefanie Probst im 2er an den Start gehen.

Für das leibliche Wohl wird natürlich bestens gesorgt.

Beginn um 11.00h bis ca.15.30h.

Startliste

Flyer

Elite Fahrer starten in die Saison

Gestern fanden die Baden-Württembergischen Meisterschaften der Elite Fahrer in Ilsfeld bei Heilbronn statt.

Der Baden-Württembergische Landesverband hat sehr starke Fahrer, es waren Vizeweltmeister und auch Europameister am Start.

Anne Lais fährt im ersten Jahr in dieser Klasse. Sie zeigte ihre Kür sehr souverän und musste nur wenige Abzüge in Kauf nehmen, von 152,70 aufgestellten Punkten, konnte sie 143,33 Punkte ausfahren, das ist für sie auch eine neue persönliche Bestleistung. In diesem starken Teilnehmerfeld konnte sie den 8.Platz erreichen. Um an der Quali zur Deutschen Meisterschaft teilzunehmen, waren 110 Punkte erforderlich.

Alisa Lais hat auch im letzten Jahr intensiv trainiert. Sie studiert in Hohenheim und kann in Bonlanden und in Denkendorf unter optimalen Bedingungen ihren Sport weiter betreiben. Sie konnte ihr Programm auf 174,90 Punkte aufstocken. Das wollte sie auch sehr gerne zeigen, doch ein Magen-Darm Infekt verhinderte leider den Start gestern. Durch ihr tolles Ergebnis bei der Bezirksmeisterschaft von 164,62 Punkten kann sie auch an der DM-Qualifikation teilnehmen.

Das 1.German Masters findet am 08.September in Wendlingen und der Deutschland Pokal am 29.September in Lieme statt.

Wanderung Kunstrad

An einem sonnigen Samstag sind wir mit ca 25 Personen von Rippolingen zu Wielandinger Burg gewandert. Michael und Daniel hatten schon Tische und Bänke sowie die Getränke zur Grillstelle geschleppt, so dass wir es uns gleich gemütlich machen konnten. Die Kinder wollten sofort auf die Burg, später hatten alle Spass am Bach.
Maria, danke für die tollen Fotos

Erfolgreiche Teilnahme an den Badischen Meisterschaften

Mit vier Startplätzen und fünf Sportler/innen war der RSV Wallbach am 06.Mai 2018 bei den Badischen Schülermeisterschaften in Neulingen bei Pforzheim vertreten.

Alle Starter konnten ihre Plätze halten bzw. verbessern.

Julius Berchtold war bei den Schülern U13 am Start. Seine Nervosität hat er trotz einem kleinen Absteiger am Anfang super in den Griff bekommen und er konnte sich dann sogar noch um einen Platz verbessern. Mit 35,50 Punkten wurde er Badischer Vizemeister.

Bei den Schülerinnen U13 ging Caroline Wirth an den Start. In diesem Teilnehmerfeld gingen 20 junge Mädchen an den Start. Auch Caroline steckte eine kurze Bodenberührung super weg und wurde 5. Mit neuer Bestleistung.

Gleich am Morgen konnte Stefanie im 1er der Schülerinnen U15 an den Start gehen. Sie spulte ihr Programm sehr sicher ab, es gab keine Unsicherheit und sie konnte sich über eine neue Bestleistung und über einen 4.Platz freuen.

Gute Chancen auf einen Podestplatz hatten auch Lena Reichert und Laura Thomann im 2er der Schülerinnen U15. Mit nur fünf Punkten Abzug konnten auch sie sich über einen 3 Platz und eine Medaille freuen. Laura konnte sich somit über ein zusätzliches Geburtstagsgeschenk freuen.

Sportler, Trainer und Eltern, alle waren zufrieden!!

Ergebnisliste

Tolle Kulisse bei der Kulturnacht am 04.Mai 2018 in Lörrach

Ein Event der besonderen Art, konnten einige Kunstradfahrer in Lörrach miterleben. Der RSV Herten wurde von der Stadt Lörrach angefragt auf dem alten Martplatz in Lörrach bei der Kulturnacht aufzutreten. Wir durften mit unseren größeren Sportlern das Event unterstützen. Die Veranstaltung begann um 19.00h und die Sportler aus Herten und Wallbach hielten durch bis um halb elf.

Es war schon etwas Besonderes mal unter freiem Himmel auf dem belebten Marktplatz in Lörrach aufzutreten, da werden noch einmal zusätzliche Kraftreserven mobilisiert und nach anfänglicher Skepsis wurden die Sportler immer mutiger.

Teilnahme am Ba-Wü-Cup der Junioren

Maria Wirth und Stefanie Probst haben in dieser Saison auch beim Ba-Wü-Cup der Junioren teilgenommen.

Zum Gesamtergebnis zählen drei Durchgänge und die Baden-Württembergische Meisterschaft. In die Wertung kommen die drei besten Ergebnisse.

Der 1.Durchgang wurde in der Flößerhalle in Wallbach ausgetragen. Zum Ergebnis zählten dann noch die Baden-Württembergische Meisterschaft in Ravensburg und der 3. Durchgang in Denkendorf. Im Gesamtergebnis erreichten die Beiden einen 7.Platz.

18.02.2018 Wallbach:       Wirth/Probst 2er 59,36, Tim Schwald 1er 84,60

25.01.2018 Ravensburg:  Wirth/Probst 2er 52,96

22.04.2018 Denkendorf:   Wirth/Probst 2er 62,98

Beim ersten Durchgang in Wallbach ist auch Tim Schwald an den Start gegangen.

Ergebnisliste

Bezirksmeisterschaft / Pokal am 15.04.2018 in Dogern

Der RSV Dogern war Ausrichter am vegangenen Wochenende. Bei den Schülern und Elitefahrer ging es im die Bezirksmeisterschaft und gleichzeitig um die Quali zu den Badischen/Baden-Württembergischen Meisterschaften. Für die Junioren und auch die anderen Klassen zählte der Durchgang zum Bezirkspokal.

Die Sportler/innen des RSV Wallbach konnten vier erste Plätze erreichen. Über eine neue persönliche Bestleistung von 164,62 Punkten und was gleichzeitig auch die höchste Punktzahl das Tages war, konnte sich Alisa freuen. Sie starte seit über zwei Jahren mal wieder an einem Bezirkswettkampf. Einen zweiten Platz in dieser Klasse erreichte Anne. Nach einem Sturz bei der 2.Übung kam sie leider etwas in Zeitrückstand, doch auch sie schaffte mit 131,82 Punkten locker die Quali (80 Punkte) zu den Baden Württembergischen Meisterschaften im Juli in Ilsfeld.

Caroline Wirth konnte sich den Sieg bei den Schülerinnen U13 sichern. Sie erreichte ebenfalls eine neue Bestleistung mit 55,58 ausgefahrenen Punkten. Bei den Schülern U13 startete Julius Berchtold für den RSV. Auch er konnte sich über eine neue Bestmarke freuen. Stefanie Probst ging auch im 1er der Schülerinnen U15 an den Start. Sie belegte den 3.Platz und konnte ihre bisherige Bestleistung überbieten. Im 2er der Schülerinnen U15 wurde der RSV von Laura Thomann und Lena Reichert vertreten. Sie konnten sich über einen 2.Platz freuen und auch sie überboten ihre bisherige Bestmarke.

Diese Sportlerinnen und Julius haben sich alle für die Badischen Meisterschaften am 06.Mai in Neulingen bei Pforzheim qualifiziert.

Ganz knapp ging es bei den Schülerinnen U11 zu. Fiona Schuhmacher wurde vierte und Amelie Peter fünfte. Fiona fehleten nur 0,50 Punkte zum ersten Platz bei Amelie waren es 1,5 Punkte.

Ebenfalls Platz eins belegte Indira D`Souza bei den Schülerinnen D bei den Jüngsten. Auch Indira konnte sich über eine neue Bestleistung freuen. In dieser Klasse startete auch Finja Maser. Sie fuhr ihre Übungen sauber, hatte wenig Abzug und erreichte einen 4.Platz.

Maria Wirth und Stefanie Probst starteten auch im 2er in der Juniorenklasse. Sie zeigten ihre Kür souverän und sie konnten auch eine neue Bestmarke mit 73,69 Punkten freuen. Damit belegten sie den 2.Platz.

Tim Schwald konnte leider bei Junioren krankheitsbedingt nicht an den Start gehen.

Ergebnisliste

Alisas Kür haben wir auf Youtube hochgeladen, hier der Link

Zum Video

 

Baden-Württembergische Meisterschaften der Junioren

Am 25. Februar fanden in Ravensburg die Baden-Württembergischen
Meisterschaften der Junioren statt. Vom RSV Wallbach am Start war Tim Schwald im Einer, sowie Maria Wirth/Stefanie Probst im Zweier.
Tim startete als Erster und wusste, dass es mit seinen aufgestellten 93,80 Pkt. knapp werden würde, die Qualifikationspunktzahl von 85 für das Junior Masters zu schaffen. Er fuhr seine Kür sauber und ohne größere Unsicherheiten durch und hatte lediglich einen kurzen Bodenstand (Tipper) beim ganzen Drehsprung. Andi verfolgte die auf der Anzeigetafel angezeigte Punktzahl mit Spannung und konnte es nicht glauben, als sie bei 84,53 Pkt. stehen blieb. Dies war dann auch das Endergebnis. Tim hat um unglaubliche 0,47 Pkt (weniger als eine Welle) die Qualifikation verpasst. Leider war er nicht der einzige Sportler dieses Tages, der um weniger als einen Punkt Rückstand die Qualifikationspunktzahl verpasste. Das Kampfgericht wertete sehr hart und war auch nicht bereit, zu Gunsten der Sportler auf eine Welle "zu verzichten" Schlussendlich konnte Tim trotzdem noch zwei Plätze vorrutschen und wurde Siebter.
Kurze Zeit später starteten Maria und Stefanie ihr Programm, Stefanie von einer Erkältung noch etwas angeschlagen. Sie mussten von eingereichten 76 Pkt. 65 für die Qualifikation fahren. Beim Wechsel von der Stirnreihe in die Mühle im Kehrreitsitzsteiger gab es die erste Unsicherheit durch einen Bodenstand.
Die nächste folgte beim Zusammenkommen in der Mühle aus der Einzelschleife. Sie verloren wertvolle Punkte, trotzdem war noch nichts verloren.
Leider konnten sie jedoch auf einem Rad die beiden Stützgrätschen nicht zu Ende fahren und verloren so wieder einige Punkte, so dass am Schluss 52,53 Pkt. herauskamen. Allein die harte Wertung von 22 Wellen und einigen x waren schon über 12 Punkte Abzug. Kein einziges Zweierpaar schaffte es, unter 15 Punkten Abzug zu fahren.
Nun werden Tim und Maria und Stefanie die Zeit nutzen, um neue Übungen zu trainieren, um nächstes Jahr mit einer höheren Punktzahl erneut die Qualifikation in Angriff zu nehmen.

Bericht Angelika Wirth

Ba.-Wü-Cup am 18.02.18

Die Wallbacher Lokalmatadoren konnten bei der starken Baden-Württembergischen Konkurrenz gut mithalten und ihren Rückstand, den sie gemäß den aufgestellten Punktzahlen zu den anderen Fahrern hatten, verkürzen.

Das Zweierpaar Maria Wirth/Stefanie Probst, die dieses Jahr zum ersten Mal in der Juniorenklasse starten, fuhren ihre Kür gut durch, sie zeigten lediglich zwei kleine Patzer am Ende der Übungen. Die neuen, schwierigen Übungen, die in ihr Programm eingebaut hatten, klappten auf Anhieb.

Tim Schwald fuhr eine fehlerfreie Kür und verpasste nur aufgrund eines kleinen Fehlers bei der letzten Übung eine bessere Punktzahl. 
Bei der Zweierkonkurrenz fuhren die amtierenden Deutschen Schülermeister, das Paar Anika Papok/Anna-Sophia von Schneyder vom RV Lottstetten, dieses Jahr ebenfalls zum ersten Mal in der Juniorenklasse, eine fehlerfreie Kür und
belegten den zweiten Platz.

Ergebnisliste