1. Durchgang Ba-Wü-Cup in Ludwigsburg-Hoheneck

Nach über einem Jahr Wettkampfpause wegen Corona durfte Caroline Wirth als Mitglied des Landeskaders am Sonntag, 21. März 2021, beim Ba-Wü-Cup der Schülerinnnen und Schüler in Ludwigsburg-Hoheneck teilnehmen. Nach langer Trainings- und Wettkampfpause belegte sie auf Anhieb den zweiten Platz. Die Leistung ist hoch zu bewerten, denn Caroline hatte sich im Oktober 2020 den Ellenbogen gebrochen und konnte deshalb lange Zeit nicht trainieren.

Beim unter Corona-Bedingungen (keine Zuschauer, Maskenpflicht) ausgetragenen Wettbewerb traten die besten Kunstradsportler aus Baden-Württemberg an und kämpften um die Kaderplätze für 2022. Eingereicht mit 91,30 Punkten fuhr Caroline bei den Schülerinnen U15 82,80 Punkte heraus und wurde damit Zweite hinter Jette Koch (RV Nufringen), die mit 94,90 Punkten eingereicht war und den Wettbewerb mit 87,05 Punkten gewann.

Ergebnisliste

Generalversammlung auf unbestimmte Zeit verschoben

Normalerweise findet im März immer unsere Generalversammlung statt, aber die aktuelle Corona-Lage lässt dies leider nicht zu. Deshalb hat die Vorstandschaft entschieden, die Versammlung auf unbestimmte Zeit zu verschieben. Über den Nachholtermin werden wir euch frühestmöglich informieren.

Scheine für Vereine

Die REWE-Aktion "Scheine für Vereine" war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Der RSV möchte sich ganz herzlich bei allen Sammlern für 3422 Vereinsscheine bedanken. Durch eure Unterstützung konnten wir uns bereits tolle Prämien aus dem Katalog aussuchen.

Verbandsrundenstart U13

Letzte Woche startete die U13-Verbandsrunde und unsere beiden jungen Mannschaften waren in Hardt am Start. Die beiden Mädchen Miriam und Klara spielen dieses Jahr ausser Konkurrenz bei der U13-Staffel mit, da Beide sehr wenig Spielerfahrung haben. Unsere Spielgemeinschaft mit Jadon und Christof (RSV Öflingen/RSV Wallbach) starten regulär in dieser Runde, ebenfalls mit wenig Spielerfahrung. Beide Mannschaften waren sehr aufgeregt als los ging, aber auf dem Spielfeld war die Nervösität nicht zu merken. Ihr Start in die Verbandsrunde ist gelungen und wir hoffen, dass beide Mannschaften dieses Jahr eine vollständige Runde spielen können.

Ergebnisse

Verbandsrundenstart U17-Oberliga

Unsere Mannschaft Jonathan Kranz/Kimi Schrott (beide Jahrgang 2008),  wurden auf Grund ihrer Leistungsstärke eine Klasse höher eingestuft (eigentlich wären sie diese Runde das erste Mal U15 gestartet) und nun spielen sie in der Verbandsrunde 2020/2021 bei der U17-Oberliga mit.  Heute, am 19.09.2020 konnnte die Verbandsrunde in Ailingen mit dem ersten Spieltag starten und wir waren gespannt, wie sich unsere "Kleinen" unter denn ganzen 2-3 Jahre älteren  Mannschaften bewähren. Jonathan und Kimi haben eine tolle Leistung abgeliefert und werden in diesem Jahr viel lernen. Sie haben zwar alle Spiele verloren, aber sie haben sehr gut dagegen gehalten und den "Älteren" gezeigt, dass sie nicht zu unterschätzen sind.

Gegen Öflingen haben sie mit 4:3 sehr knapp verloren und gegen Hofen kassierten die Jungs 3 Tore. Die Partie gegen AIlingen verloren Kimi und Jonathan 5:2 und das letzte Spiel gegen Konstanz beendeten sie mit 4:1. Ein tolles Ergebnis  für die beiden noch so jungen Spieler, Herzlichen Glückwunsch!

Ergebnisse

Triathlon für Kinder (6-14 Jahre)

Hier geht es zur Großansicht des Flyers...

Kunstrad-Training im Wohnzimmer

Auch die Kunstradfahrer mussten leider das Training aufgrund der Corona Verordnung für einige Monate unterbrechen. Die Hallen wurden geschlossen, für den Amateursport war leider kein Training mehr möglich.

Nachdem nicht absehbar war, wann es wieder weitergeht, hatte Nadine Maser die Idee sich online zu treffen. Die Trainerinnen und einige Sportlerinnen nahmen diese Idee gleich auf und boten ab Mitte Dezember zwei Mal wöchentlich ein online Training an. Mit Isomatte, Tennisball, Handstandklötzen und auch einer Eierschachtel trainierten wir zu verschieden Rhythmen die einzelnen Muskelgruppen. Dadurch entstand auch die Idee den beliebten „Jerusalema Tanz“ als online-Projekt einzuüben.

Alle waren mit Eifer dabei, besonders möchte ich da Julius und Lena erwähnen, die gefühlt bei jedem Training mitgemacht haben. Auch uns Trainern hat es großen Spaß gemacht.

Im März entdeckten wir dann das ersehnte Schild an der Halle, in kleinen Gruppen konnten wir wieder starten. Schnell wurde ein Trainingsplan erstellt und die Motivation unter den Sportlern und den Eltern war groß wieder in die Halle zu dürfen. Leider war die Freude nur von kurzer Dauer, da der Landkreis Waldshut aufgrund der steigenden Zahlen die „Notbremse“ ziehen musste und die Halle wieder schließen musste.

Wir hoffen natürlich, dass wir bald wieder loslegen können. Danke, dass ihr ALLE noch so motiviert dabei seid !!!

Den Video-Clip von unserem Tanz kann ich euch gerne per Whatapp schicken, einfach bei mir melden

Viele Grüße Claudia

Training für Kadersportler wieder möglich

Seit dem 18. Januar 2021 dürfen unsere Kadersportler/-innen wieder das Training aufnehmen. Durch die Landeskader-Zugehörigkeit profitieren sie von den Sonderregelungen für den Spitzen- und Profisport. Die Trainingseinheiten finden natürlich unter den geltenden Hygienevorschriften statt.

Es bleibt zu hoffen, dass sich die Corona-Lage weiterhin bessert und bald wieder alle RSV'ler Sport treiben können.

Ba-Wü der Elite am 26.07.2020

Es war nun endlich soweit, der erste Wettbewerb im Kunstrad nach der Corona Pause konnte stattfinden, wenn auch etwas anders als gewohnt.

Der RSV Ravensburg hat sich kurzfristig entschlossen die Meisterschaft unter den geforderten Hygienebedingungen durchzuführen. Die Stimmung in der Halle war doch sehr ruhig, da auch keine Zuschauer zugelassen waren. Durch einen Livestream konnte man zumindest ab und zu etwas dabei sein.

Vom RSV waren Anne und Alisa gemeldet. Anne konnte leider aufgrund einer Verletzung nicht an den Start gehen. Wir wünschen ihr schnelle Genesung.

 Für Alisa war es der erste Wettkampf seit Dezember. Entsprechend war auch die Anspannung bei ihr und der Trainerin J. Sie war nach den Punkten auf dem 4.Platz eingereicht. Vor ihr waren drei Fahrerrinnen der deutschen Spitze aufgestellt. Alisa fuhr ihre Kür ruhig durch. Der maute Sprung gleich zu Beginn klappte super. Abzüge bekam sie durch einen Sturz bei einem Übergang, der sie aber wiederholen konnte und bei einer Drehung, die die Kampfrichter nicht voll gesehen haben. Ansonsten waren es kleinere Abzüge. Sie konnte mit ausgefahrenen 165,20 Punkten ihren 4.Platz souverän verteidigen. Vom Treppchen war sie nur vier Punkte entfernt.

Alisa ist auf einem guten Weg, die erforderliche Quali ( 120 Punkte )zu den German Masters hat sie geschafft, nun sind wir gespannt, ob die Wettkämpfe im Herbst stattfinden können.

Leider fanden keine weiteren Wettkämpfe statt.

 

Ergebnisliste

Es geht wieder los..

Am kommenden Sonntag (26.07.2020) findet der erste Kunstrad Wettkampf der Elite nach der Corona Pause statt. In Ravensburg wird die Ba-Wü der Elite ausgerichtet. Für den RSV Wallbach sind Anne und Alisa Lais gemeldet.

Leider kann Anne aufgrund einer Verletzung nicht an den Start gehen, wir wünschen ihr gute Besserung und dass sie bald wieder aufs Rad steigen kann.

Alisa hat die letzten Wochen genutzt um sich vorzubereiten. Wir drücken ihr die Daumen, dass sie das schwierige Programm gut zeigen kann.

Der Wettkampf findet unter den festgelegten Hygienebedingungen und leider ohne Zuschauer statt. Aber wir freuen uns, dass es wieder los geht.

Interview mit Matthias Scheibengruber (Südkurier)

Startliste