Danke Anne und Alisa!!!

Der Südkurier berichtet in einem großen Artikel über das Karriereende unserer Lais Schwestern. Wir danken Anne und Alisa an dieser Stelle für die vielen erfolgreichen Jahre!!!

Ein großes Dankeschön auch an den Südkurier für die Berichterstattung: Hier geht es zum Artikel.

Für Abonnementen stellt der Südkurier noch interessante Videos auf deren Homepage bereit: Hier geht es zu den Videos.

Bezirkspokal in Wallbach am 28.11.2021

Unter 2G+ Bedingungen trafen sich die Kunstradsportler des Bezirks Hochrhein/Wiesental in der Flößerhalle in Wallbach. Nachdem bereits im vergangenen Jahr und Anfang dieses Jahres pandemiebedingt keine Wettkämpfe möglich waren, war es für viele Sportler der erste Wettkampf seit zwei Jahren. Die Sportler freuten sich mal wieder ihre Kür zu zeigen, waren ab er auch sehr aufgeregt, da die Wettkampfpraxis bei einigen Sportlern gefehlt hat.

Bei den Schülerinnen U13 zeigte Emilia Keser eine perfekte Darbietung und wurde in dieser Gruppe Erste. Über einen 3.Platz in dieser Gruppe freute sich auch Indira D`Souza aus Wallbach.
Ihren letzten Wettkampf in der Schülerklasse bestritt Caroline Wirth, sie wird im nächsten Jahr bei den Juniorinnen starten. Sie hatte etwas Pech mit einem platten Reifen, aber als dieser wieder Luft hatte, zeigte sie ihre Übungen souverän und wurde Erste.
Stefanie Probst wurde bei den Juniorinnen U19 Zweite. Sie hatte im 1er ihren letzten Start vor einigen Jahren, hatte sich mit Maria Wirth auf das 2er konzentriert. Beruflich bedingt hat Maria ihre Kunstradkarriere beendet, aber Stefanie wird im 1er dabeibleiben.
Auch Amelie Peter und Fiona Schuhmacher konnten seit langer Zeit wieder im 2er an den Start gehen, sie konnten sich auch über einen ersten Platz freuen.
Ebenfalls im 2er gingen Lena Reichert und Laura Thomann auf die Fläche. Die Beiden konnten ihre neuen Übungen fast fehlerfrei zeigen und freuten sich über einen 3.Platz.

Leider konnten Julius, Alisa und Anne nicht an den Start gehen, aber wir waren froh, dass der Wettkampf trotz der Umstände stattfinden konnte.

Hier geht es zu Ergebnisliste

Herbstpokal am 17.10.2021 in Dogern

Der RSV Dogern war Ausrichter des ersten Herbstpokals im Bezirk.

Damit die Kleinen und Nichtkadersportler nach der langen Pause mal wieder einen Wettkampf haben, hatte Daniel Oberst (der Bezirksvorsitzende) vom RSV Dogern die Idee diesen Pokal zu veranstalten.

Aus allen Vereinen des Bezirks und sogar aus Plattenhardt waren Teilnehmer/innen in unterschiedlichen Klassen am Start. Der RSV Wallbach konnte vier Siege für sich entscheiden.

Die höchste Punktzahl des Tages fuhr Anne Lais, mit 132,18 Punkten gewann sie souverän in der Elite der Frauen.

Auch Stefanie Probst (1er Juniorinnen), Julius Berchtold (1er Junioren) und Amelie Peter/Fiona Schuhmacher (2er Schülerinnen U15) konnten erste Plätze erzielen.

Caroline Wirth hatte noch Konkurrenz aus Plattenhardt und wurde knapp Zweite.

Indira D`Souza kam bei den Schülerinnen U13 auf Rang 4 und Finja Maser auf Platz 6.

Am 28.11.2021 wir der Bezirkspokal in der Flößerhalle in Wallbach ausgetragen.

7. Platz für Alisa Lais an der DM in Moers!!!

Mit einer super Leistung und ausgefahrenen 159,26 Punkten erreicht unsere Alisa einen tollen 7ten Platz an den Deutschen Hallenrad-Meisterschaften in Moers. In der nordrhein-westfälischen Stadt fehlten ihr nur Sekunden und sie wäre noch zwei weitere Plätze nach vorne gerutscht.

Der gesamte Verein ist überaus stolz auf diesen Erfolg und den damit verbundenen Saisonabschluss unserer Sportlerin!

Abenteuer und Emotionen in Schwanewede

Eine weite Fahrt stand Anne und Alisa am 18.September bevor. In Schwanewede bei Bremen wurde der Deutschland-Cup in der Elite Klasse ausgetragen. Die letzten acht Startplätze zur Deutschen Meisterschaft wurden an diesem Tag vergeben.

Um die Anreise etwas entspannter zu erleben, entstand die Überlegung mit dem Flugzeug nach Hamburg zu fliegen und mit dem Mietwagen nach Schwanewede zu fahren. Nachdem sich dann noch ein Sponsor aufgetan hatte, konnte die Tour geplant werden.

Am Freitagmittag gegen zwölf trafen wir dann in der Ferienwohnung ein. Ab 15.00 Uhr konnten wir in der Halle die Trainingszeiten in die Liste eintragen. Jetzt mussten die Räder ausgepackt und wieder zusammengeschraubt werden. Rösti hat uns im RSV-Raum gut darauf vorbereitet.

Das Training verlief noch etwas holprig, da es in der Halle sehr unruhig und laut war und wir uns auch erst auf die Bodenverhältnisse einstellen mussten.

Am Samstag waren wir dann schon wieder gegen acht Uhr in der Halle. Das Einfahren klappte jetzt ganz gut, aber die Anspannung war uns allen deutlich anzumerken. Anne durfte als erste an den Start. Sie begann ihr Programm sehr souverän, doch dann verlor sie leider beim Damensitzsteiger rückwärts den gleichmäßigen Tritt und musste vom Rad. Dieser Sturz kostete leider einige Sekunden, die dann am Ende fehlten. Die Enttäuschung war sehr groß, Platz 12 war dann das Ergebnis, lediglich wenige Sekunden haben auf den 9.Platz gefehlt. Aber sie hat in dieser Saison schon mehrmals gezeigt, dass sie die Punkte ausfahren kann, heute sollte es nicht sein.

Bildquelle: Wilfried Schwarz

Eine gute Stunde später war dann Alisa am Start. Nach den eingereichten Punkten war sie auf Platz drei gesetzt. Auch Alisa merkte man die Nervosität nicht an, sie fuhr ihre Kür sehr ruhig und konnte die 30 Übungen ohne Sturz und größeren Abzug beenden. Mit einem geringen Abzug von zehn Punkten konnte sie sich sogar auf den ersten Platz schieben und gewann den Deutschland-Cup. Wir freuten uns sehr über den ersten Platz, den sie auch 2018 schon erreichen konnte.

Bildquelle: Wilfried Schwarz

Dieses Wochenende werden wir noch lange in Erinnerung behalten. Der Wettkampf war sehr emotional und die Reise mit den Rädern im Gepäck ein kleines Abenteuer. Sightseeing in Bremerhaven und in Bremen stand am Samstagnachmittag und am Abend auch noch auf dem Programm. Am Sonntagmorgen landeten wir alle (Anne, Alisa, Nico, die Räder und ich) wieder wohlbehalten in Basel und konnten uns am Sonntag noch erholen.

Bericht: Claudia Lais

Hier geht es zur Ergebnisliste

Triathlon für Kinder (6-14 Jahre)

Hier geht es zur Großansicht des Flyers...

RADBALL - DM Schüler / Junioren

Unsere U17-Mannschaft Mika Schrott/Lukas Stocker erspielt sich an der Deutschen Meisterschaft den 3. Platz und wird gleichzeitig noch in den C-Kader aufgenommen.
Unsere U15-Mannschaft Kimi Schrott/Jonathan Kranz hat sich den 6. Platz erspielt. Die beiden haben sich toll geschlagen, waren sie doch mit die jüngsten und haben sich gegen einige ältere Mannschaften durchgesetzt.

Wir sind mächtig stolz auf die vier Jungs und gratulieren ihnen zu den Erfolgen!

Ein herzliches Dankeschön geht auch an Stefan Schubach, der unsere U17-Jungs immer unterstützt, und dem RSV Öflingen für die gute Zusammenarbeit.
Es war ein schönes Wochenende mit vielen Radballfreunden und der RV Plattenhardt hat eine tolle Veranstaltung ausgerichtet. Herzlichen Dank dafür, in diesen Zeiten echt ein schwieriges Unterfangen. Es war toll bei euch!

RADBALL - Halbfinale U17

Mika Schrott und Lukas Stocker haben sich gestern erfolgreich zur Deutschen Meisterschaft qualifiziert. Eine tolle Leistung der beiden Jungs und somit fahren wir mit zwei Mannschaften nach Plattenhardt zur DM. Herzlichen Glückwunsch Jungs!!!
 
Herzlichen Dank auch an den RSV Blitz Lauterbach und dem RV Frohsinn Langenschiltach für die Unterstützung beim Ausrichten das Halbfinales in der Halle in Lauterbach.

RADBALL - Halbfinale U15

Heute fand das 1/2-Finale U15 zur Deutschen Meisterschaft statt. Für uns gingen Kimi Schrott und Jonathan Kranz an den Start mit dem klaren Ziel sich zur Deutschen Meisterschaft zu qualifizieren. Etwas nervös starteten die Beiden in ihr erstes Spiel, welches sie knapp mit 6:5 gewinnen konnten. Danach waren die Jungs etwas entspannter und konnten die weiteren Spiele gewinnen.
 
Eine tolle Leistung und wir freuen uns auf die Deutsche Meisterschaft am 13/14.11. in Plattenhardt.
 
Herzlichen Dank auch an unseren Nachbarverein RSV Wehra Öflingen, dass wir diesen Spieltag bei euch ausrichten durften!

RADBALL - Viertelfinale U17

Mika Schrott und Lukas Stocker gewinnen das 1/4-Finale und qualifizieren sich zum Halbfinale!
 
Am 02.10. waren wir Ausrichter des 1/4-Finales der Deutschen Meisterschaft U17. Mit unserer Mannschaft Mika Schrott/Lukas Stocker waren die Mannschaften aus Gärtringen, Eisenbühl, Sulgen und Worms am Start. Nach spannenden Spielen gewannen die Jungs das 1/4-Finale und sichern sich somit das Heimspielrecht für das 1/2-Finale (ob wir es ausrichten können ist leider noch unklar) ...
 
Wir hoffen es sind alle Mannschaften gut nach Hause gekommen und herzlichen Glückwunsch an unsere beiden Jungs!
Toll gemacht :)

RADBALL - Viertelfinale U15

Jonathan Kranz und Kimi Schrott qualifizieren sich ungeschlagen und als jüngste Teilnehmer zum 1/2-Finale!
 
Heute früh (26.09.2021) starteten wir mit unserer U15-Mannschaft Jonathan Kranz und Kimi Schrott Richtung Worms zum 1/4-Finale der Deutschen Meisterschaft mit dem klaren Ziel sich zum 1/2-Finale zu qualifizieren. Die Jungs haben ihre Sache super gemacht, haben ruhig und konzentriert gespielt und haben souverän alle Spiele klar gewonnen. Mit dem Sieg des Viertelfinales haben wir jetzt Heimspielrecht.
 
Tolle Leistung und Herzlichen Glückwunsch Jungs!!!

Mika Schrott und Lukas Stocker U17 werden Vize-Baden-Württembergischer Meister!

Unsere U15-Mannschaft mit Kimi Schrott und Jonathan Kranz konnte verletzungsbedingt nicht antreten und rutschten somit auf den 7. Platz!
Beide Mannschaften haben sich damit zum 1/4-Finale zur Deutschen Meisterschaft qualifiziert, welche am 26.09. (U15) und am 02.10. (U17) statt finden werden!
Herzlichen Glückwunsch an Lukas und Mika und gute Besserung an Kimi!

Der Ball rollt wieder.....

...auch bei uns in der Flösserhalle in Wallbach. Am Samstag findet um 14.00 eine Qualifikation zur Baden-Württembergischen Meisterschaft U17 statt. Für den RSV Wallbach startet unsere Manschaft mit Mika Schrott und Lukas Stocker.

Zeitgleich startet auch unsere U15-Mannschaft mit Jonathan Kranz und Kimi Schrott an der Qualifikation zur Baden-Württembergischen Meisterschaft in Plattenhardt.

In der Flössehalle ist mit spannenden Spielen zu rechnen, wer sich zur Baden-Württembergischen Meisterschaft qualifiziert, sichert sich damit gleichzeitig einen Platz im 1/4-Finale zur Deutschen Meisterschaft, die im Herbst statt findet.

Es wäre toll, wenn viele Zuschauer Mika und Lukas bei ihrem ersten Turnier seit der Corona-Zwangspause unterstützen!!!

 

Wir wünschen beiden Mannschaften viel Erfolg am Samstag!

 

Der Fahrradflüsterer

Zum Bericht

Zum Südkurier (mit Videos)

Herzlichen Dank an Rösti für seinen unermüdlichen Einsatz für unsere Radball- und Kunstradmaschinen, die dank Ihm immer top gepflegt sind und an Beate für einen immer freundlichen dekorierten und sauberen RSV-Raum.