Mit dabei beim Liebich-Pokal am 28.10.2018 in Gutach/Schwarzwald

Einige Kunstradfahrer/innen vertreten jedes Jahr den RSV Wallbach beim Liebich-Pokal
in Gutach.
Bei idealem Hallenwetter „Regen“ starteten einzelne Sportler in den jeweiligen Disziplinen.

Bei den Schülern U13 ging es sehr knapp zu, Julius Berchtold konnte hauchdünnmit 0,07 Punkten Vorsprung den Sieg in dieser Klasse erzielen.

Mit klarem Vorsprung konnte auch Anne in der Gruppe der 1er Frauen den Pokal gewinnen. Leider hat ein Sturz bei der letzten Übung ihre Bestleistung verhindert. Aber ein ganz tolles Ergebnis mit 138,47 ausgefahrenen Punkten.

Bei den Schülerinnen U13, einer großen Gruppe, verpasste Caroline Wirth ganz knapp den Sieg. Sie konnte sich aber über einen tollen 2. Platz freuen.

Neue Bestleistung fuhren auch im 2er Lena Reichert und Laura Thomann. Die neuen Übungen klappten super und sie wurden Dritte.

Auch Maria Wirth und Stefanie Probst starteten im 2er bei den Juniorinnen. Auch sie konnten eine neue Bestleistung erzielen und wurden Dritte.

Bei zum Teil sehr winterlichem Wetter kamen alle wieder gut nach Hause.

Ergebnisliste

Deutsche Meisterschaften der Elite in Neresheim

Am Freitag, den 19.10.2018 starteten Mama und ich in Richtung Neresheim um dort das Wochenende zu verbringen. Der erste Eindruck der Halle war gut, jedoch machte mein Vorderrad nach dem ersten Einfahren schlapp. In guter Voraussicht hatte Mama zum Glück ein Ersatzrad mitgebracht!

Da Freitagabend nicht so viel Andrang war konnte ich mich in Ruhe auf das neue Vorderrad einstellen was mir auch ganz gut gelang.

Samstag begannen die Wettkämpfe der Männer und das Zweier der Frauen. Nachdem ich noch einmal die Gelegenheit hatte etwas zu trainieren fühlte ich mich für Sonntag sehr gut vorbereitet. 

Als große Überraschungen kamen gegen Abend Anne und Nico, die eigentlich erst Sonntag aufkreuzen wollten.

Sonntag waren wir dann schon gegen halb sieben in der Halle, denn um acht war meine offizielle Einfahrzeit. Trotz ausführlichem Aufwärmen war ich körperlich zwar einigermaßen fit, jedoch fehlte mir das feine Radgefühl um diese Zeit noch deutlich. Mit dem Gedanken trotzdem das Beste daraus zu machen ging ich also an den Start, was mir im Nachhinein denke ich auch ganz gut gelang. Ich habe mich, außer einem kleinen Sturz zwischen den Übungen, irgendwie bis zur vorletzten Minute durchgekämpft und bei ein paar Situationen mit aller Kraft auf dem Rad gehalten. Am Ende passierte mir ein zweiter ärgerlicher Sturz bei einem Übergang der Punkte kostete. Leider konnte ich somit nicht das Abrufen, was ich mir vorgenommen hatte.

Jedoch bin ich, den Umständen (Startzeit, sehr unruhige Halle) entsprechend, mit meinem Ergebnis zufrieden, ich hätte in den fünf Minuten auch öfter auf dem Boden stehen können. Mit 154,94 Punkten konnte ich noch zwei Plätze gut machen und erreichte mit einem siebten Platz mein Top Ten Ziel deutlich.

Es war abgesehen von der wieder einmal sehr frühen Startzeit ein schönes Wochenende! Großen Dank an Mama die mich betreut hat, an den großen Fanclub (Omas, Opas, Anne, Nico, Martina und meine Studienfreundinnen!) die alle den weiten Weg auf sich genommen haben und an die, die aus der Ferne an mich gedacht und Daumen gedrückt haben!!!

Ich freue mich, auf die jetzt kommende Trainingsphase und auch auf die nächsten Deutschen Meisterschaften!

Top-Ergebnis ausgefahren

Der RSV Wendlingen war Ausrichter des 1.German Masters am 08. September 2018. Die Qualifikation erfolgte an der jeweiligen Landesmeisterschaft, dort galt es mind. 110,00 Punkte auszufahren. Es waren also in vier Disziplinen die besten Sportler aus Deutschland und auch noch einzelne aus der Schweiz und Österreich am Start.

Es geht hier um die Startplätze an der WM, die B-Kaderplätze und um die ersten Startplätze an der Deutschen Meisterschaft.

Alisa startete bei den 1er der Frauen, da war ein sehr starkes Teilnehmerfeld vertreten. Um eine Chance auf einen DM Startplatz zu bekommen, musste sie ihr Programm gut präsentieren.

Im letzten Jahr hat sie gut gearbeitet und konnte ihre Kür enorm aufstocken. Das Einfahren lief sehr gut, doch vor dem Start schlich sich dann doch die Nervosität ein, es war auch erst ihr zweiter Wettkampf in diesem Jahr.

Alisa begann sehr ruhig, konnte den Mautesprung sicher stehen und ließ sich dann auch durch eine kurze Bodenberührung nicht aus dem Konzept bringen. Sie fuhr das Programm sehr konzentriert zu Ende, musste auch stellenweise etwas kämpfen, wurde aber mit neuer Bestleistung von 165,38 Punkten belohnt. Diese Punktzahl reichte dann auch für Platz 8 und somit konnte sie sich gleich bei der ersten Gelegenheit den Startplatz bei der DM sichern.

Wir gratulieren Alisa recht herzlich zu dieser tollen Leistung!!

Anne hat noch die Möglichkeit am Deutschland Cup einen Startplatz zu erzielen. Dort werden die nächsten 8 Plätze vergeben. Wir drücken die Daumen.

Ergebnisliste

U 13 1. VBR-Spieltag in St. Geoergen

Am 13.10.2018 fand für unsere Schüler B Mannschaft Jonathan Kranz/Kimi Schrott der erse Spieltag in der Verbandsunde U13 statt. In St. Georgen-Peterzell traffen die Beiden auf Mannschaften aus Hardt, Langenschiltach und Lauterbach. Aber keiner der Mannschaften machten unseren Jungs Probleme und sie konnten alle Spiele ohne Gegentor für sich entscheiden. Ein toller Start in die Saison!

 

Tageslehrgang in Wallbach

Am 07.10.2018 fand in Wallbach ein Tageslehrgang statt. Viele uns bekannte Jungs marschierten heute morgen pünktlich um 9.00 in die Flösserhalle. Die jungen Radballer bekamen unter Anleitung von Kadertrainer Markus Buchner sowie Michael Post einen kleinen Vorgeschmack, was sie leisten dürfen wenn sie in den Kader nominiert werden. Als Vorbilder fungierten hier Lukas Stocker und Mika Schrott, welche jetzt ihr zweites Jahr im D-Kader antreten. Alle waren hochmotiviert und haben toll mitgemacht.

Mega cooles Video von David Schnabel