Bezirksmeisterschaft/Pokal am 15.04.2018 in Dogern

Der RSV Dogern war Ausrichter am vegangenen Wochenende. Bei den Schülern und Elitefahrer ging es im die Bezirksmeisterschaft und gleichzeitig um die Quali zu den Badischen/Baden-Württembergischen Meisterschaften. Für die Junioren und auch die anderen Klassen zählte der Durchgang zum Bezirkspokal.

Die Sportler/innen des RSV Wallbach konnten vier erste Plätze erreichen. Über eine neue persönliche Bestleistung von 164,62 Punkten und was gleichzeitig auch die höchste Punktzahl das Tages war, konnte sich Alisa freuen. Sie starte seit über zwei Jahren mal wieder an einem Bezirkswettkampf. Einen zweiten Platz in dieser Klasse erreichte Anne. Nach einem Sturz bei der 2.Übung kam sie leider etwas in Zeitrückstand, doch auch sie schaffte mit 131,82 Punkten locker die Quali (80 Punkte) zu den Baden Württembergischen Meisterschaften im Juli in Ilsfeld.

Caroline Wirth konnte sich den Sieg bei den Schülerinnen U13 sichern. Sie erreichte ebenfalls eine neue Bestleistung mit 55,58 ausgefahrenen Punkten. Bei den Schülern U13 startete Julius Berchtold für den RSV. Auch er konnte sich über eine neue Bestmarke freuen. Stefanie Probst ging auch im 1er der Schülerinnen U15 an den Start. Sie belegte den 3.Platz und konnte ihre bisherige Bestleistung überbieten. Im 2er der Schülerinnen U15 wurde der RSV von Laura Thomann und Lena Reichert vertreten. Sie konnten sich über einen 2.Platz freuen und auch sie überboten ihre bisherige Bestmarke.

Diese Sportlerinnen und Julius haben sich alle für die Badischen Meisterschaften am 06.Mai in Neulingen bei Pforzheim qualifiziert.

Ganz knapp ging es bei den Schülerinnen U11 zu. Fiona Schuhmacher wurde vierte und Amelie Peter fünfte. Fiona fehleten nur 0,50 Punkte zum ersten Platz bei Amelie waren es 1,5 Punkte.

Ebenfalls Platz eins belegte Indira D`Souza bei den Schülerinnen D bei den Jüngsten. Auch Indira konnte sich über eine neue Bestleistung freuen. In dieser Klasse startete auch Finja Maser. Sie fuhr ihre Übungen sauber, hatte wenig Abzug und erreichte einen 4.Platz.

Maria Wirth und Stefanie Probst starteten auch im 2er in der Juniorenklasse. Sie zeigten ihre Kür souverän und sie konnten auch eine neue Bestmarke mit 73,69 Punkten freuen. Damit belegten sie den 2.Platz.

Tim Schwald konnte leider bei Junioren krankheitsbedingt nicht an den Start gehen.

Ergebnisliste

Alisas Kür haben wir auf Youtube hochgeladen, hier der Link

Zum Video

 

Baden-Württembergische Meisterschaften der Junioren

Am 25. Februar fanden in Ravensburg die Baden-Württembergischen
Meisterschaften der Junioren statt. Vom RSV Wallbach am Start war Tim Schwald im Einer, sowie Maria Wirth/Stefanie Probst im Zweier.
Tim startete als Erster und wusste, dass es mit seinen aufgestellten 93,80 Pkt. knapp werden würde, die Qualifikationspunktzahl von 85 für das Junior Masters zu schaffen. Er fuhr seine Kür sauber und ohne größere Unsicherheiten durch und hatte lediglich einen kurzen Bodenstand (Tipper) beim ganzen Drehsprung. Andi verfolgte die auf der Anzeigetafel angezeigte Punktzahl mit Spannung und konnte es nicht glauben, als sie bei 84,53 Pkt. stehen blieb. Dies war dann auch das Endergebnis. Tim hat um unglaubliche 0,47 Pkt (weniger als eine Welle) die Qualifikation verpasst. Leider war er nicht der einzige Sportler dieses Tages, der um weniger als einen Punkt Rückstand die Qualifikationspunktzahl verpasste. Das Kampfgericht wertete sehr hart und war auch nicht bereit, zu Gunsten der Sportler auf eine Welle "zu verzichten" Schlussendlich konnte Tim trotzdem noch zwei Plätze vorrutschen und wurde Siebter.
Kurze Zeit später starteten Maria und Stefanie ihr Programm, Stefanie von einer Erkältung noch etwas angeschlagen. Sie mussten von eingereichten 76 Pkt. 65 für die Qualifikation fahren. Beim Wechsel von der Stirnreihe in die Mühle im Kehrreitsitzsteiger gab es die erste Unsicherheit durch einen Bodenstand.
Die nächste folgte beim Zusammenkommen in der Mühle aus der Einzelschleife. Sie verloren wertvolle Punkte, trotzdem war noch nichts verloren.
Leider konnten sie jedoch auf einem Rad die beiden Stützgrätschen nicht zu Ende fahren und verloren so wieder einige Punkte, so dass am Schluss 52,53 Pkt. herauskamen. Allein die harte Wertung von 22 Wellen und einigen x waren schon über 12 Punkte Abzug. Kein einziges Zweierpaar schaffte es, unter 15 Punkten Abzug zu fahren.
Nun werden Tim und Maria und Stefanie die Zeit nutzen, um neue Übungen zu trainieren, um nächstes Jahr mit einer höheren Punktzahl erneut die Qualifikation in Angriff zu nehmen.

Bericht Angelika Wirth

Verbandsrunde 2017/2018 Schüler B senationeller 3. Platz

Am Samstag, 3.März 2018 fand der letzte Spieltag unserer Schüler-B-Mannschaft Jonathan Kranz und Kimi Schrott statt. Es ging zum Tabellenführenden nach Ailingen. Da Jonathan und Kimi eigentlich noch U11 Spieler sind, werden die Beiden die Baden-Württembergische Meisterschaft U11 spielen und hatten somit keinerlei Druck mehr, mindestens der vierte Platz in der Tabelle war ihnen sicher. Gleich das erste Spiel fand gegen Ailingen statt. Bis zu diesem Zeitpunkt waren die Ailinger Jacob und Nelio in dieser Runde ungeschlagen. Aber Kimi und Jonathan schafften das schier Unmögliche und gewannen dieses Spiel mit 3:2. Hochmotiviert gngen sie dann in das Spiel gegen Konstanz, knüpften an ihrem ersten Erfolg an und sicherten sich die Punkte mit einem 4:0 Sieg. Das letzte Spiel gegen Singen war hochemotional, da sie mit einem Sieg noch einen Tabellenplatz gutmachen konnten. Und unsere beiden "Kleinen" holten sich auch dieses Punkte mit einem klaren 4:0.

Somit beenden Jonathan Kranz und Kimi Schrott ihre Verbandsrunde auf einem unglaublichen 3. Tabellenplatz. Eine senastionelle Leistung, wenn man bedenkt das die Beiden eine Staffel höher spielen und somit wesentlich jünger sind als ihre Gegenspieler. Gratulation JUNGS!!!

Ergebnisse

Verbandsrunde 2017/2018 Schüler A Staffelsieg für unsere Jungs

Lukas Stocker und Mika Schrott beenden die Verbandsrunde auf dem 1. Platz. Bis zum vorletzten Spieltag führten Mika und Lukas die Tabelle ungeschlagen an. An den letzten beiden Spieltagen waren die Beiden leider gesundheitlich etwas angeschlagen, was zu einem Unentschieden und einer Niederlage führte. Somit wurde es dann doch noch spannend , aber das entscheidende Spiel konnten die Jungs noch für sich entscheiden. Somit beenden sie die Verbandsrunde mit 55 Punkten und einer Tordifferenz von +104. Eine klasse Leistung, vor allem weil sie in dieser Staffel mit zu den jüngeren Spielern gehören.

Mit diesem Ergebnis dürfen die Jungs an der Baden-Württembergischen Meisterschaft am 17./18.März in Gärtringen starten und haben sich auch automatisch zur Teilnahme am 1/4-Finale der Deutschen Meisterschaft qualifiziert.
Eine echt tolle Leistung und ein dickes Lob auch an die Trainer.

Ergebnisse

Verbandsrunde Schüler A

Am 20.01.2018 war unsere Schüler A Mannschaft an ihrem 4. Verbandsrundenspieltag in Hardt am Start.
Nach einer gemütlichen Anfahrt und etwas Schwierigkeiten die Halle zu finden, hatten die Jungs genug Zeit sich auf den Tag einzustellen. Sie mussten fünf Spiele warten, bis sie auf die Spielfläche durften. Der erste Gegner war die SG Langenschiltach/Lauterbach. Nach dem unsere Jungs etwas Schwierigkeiten hatten ins Spiel zu finden,konnten sie aber doch in der ersten Halbzeit noch klar in Führung gehen. Diese Partie wurde mit einem Gegentor für Wallbach mit 6:1 beendet.
Dann folgte wieder eine etwas längere Pause. Nach einer Stunde Wartezeit durften Mika und Lukas dann gegen Gärtringen 4 antreten. Gärtringen musste verletzungsbedingt mit einem Ersatzspieler starten. Die Jungs dominierten klar in dem Spiel, kassierten aber auch hier durch eigene Fehler ein Gegentor. Beendet wurde das Spiel für Wallbach mit 8:1.
Dann ging es ziemlich schnell weiter und der nächste Gegner war Gärtringen 2. Die Beiden machten es unseren Jungs nicht leicht und durch eigene Fehler konnte Gärtringen mit 2:0 in Führung gehen. Aber das verunsicherte die Beiden nicht, sie waren sich sicher das sie das Spiel noch gewinnen können. Ziemlich schnell schafften sie den Ausgleich und gingen dann mit 2:2 in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit konnten sie schnell den Führungstreffer erzielen, machten dann aber wieder einen Fehler und Gärtingen schoss den Ausgleich. Danach waren Mika und Lukas nicht mehr zu bremsen und kurz vor Ende stand es dann 5:3 für Wallbach. Bei Abpfiff gab es noch einen Schlag für Gärtingen, den sie auch noch in ein Tor umwandeln konnten. Am Ende gewannen wir dann mit 5:4.
Somit beenden die Jungs die Vorrunde ohne Niederlage auf dem ersten Platz in der Tabelle. Super, weiter so!!!

Ergebnisse

Toller Zeitungsbericht über unsere Moni

Bildquelle: www.suedkurier.de/sport/regionalsport/regionalsport-hochrhein/

Vor kurzem veröffentlichte der Südkurier einen tollen Bericht über Monika Schrott. Unsere Moni ist die erste offizielle Radballtrainerin im Badischen Radsportverband. Darauf sind wir sehr stolz!!!

Im Interview erfahrt Ihr mehr über unsere Moni und wie sie zum Radball gekommen ist. Außerdem erzählt sie vom Trainerschein, ihren Aufgaben als Trainerin, weiterem Engagement im RSV bzw. Radball und vieles vieles mehr.

Ihr habt den Artikel noch nicht gelesen, dann klickt hier.

Vielen Dank Karl!!!

An der Generalversammlung am Freitag, den 9. März 2018, ging eine Ära zu Ende. Nach 30 Jahren als 1. Vorstand gab Karl Thomann das Amt an Nico Joos ab. Dieser blickte, zusammen mit Paul Frank, auf Karls außergewöhnliche RSV-Karriere zurück und ernannte ihn zum Ehrenvorstand. Außerdem überreichten sie ihm einen Geschenkkorb samt Reise nach Dresden. Eine weitere Überraschung an diesem Abend war der Auftritt der Kunstradabteilung.

Unser Rösti hat ihm seinen Dank auf ganz besondere Weise zukommen lassen und dies wollen wir euch nicht vorenthalten. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.

Zum neuen stellvertretenden Vorstand wurde Timo Reinartz gewählt. Für Karl rückt seine Tochter Nina in die Vorstandschaft und übernimmt dort einen Beisitzer-Posten. Die Bilder von der Generalversammlung findet ihr hier.

Ba.-Wü-Cup am 18.02.18

Die Wallbacher Lokalmatadoren konnten bei der starken Baden-Württembergischen Konkurrenz gut mithalten und ihren Rückstand, den sie gemäß den aufgestellten Punktzahlen zu den anderen Fahrern hatten, verkürzen.

Das Zweierpaar Maria Wirth/Stefanie Probst, die dieses Jahr zum ersten Mal in der Juniorenklasse starten, fuhren ihre Kür gut durch, sie zeigten lediglich zwei kleine Patzer am Ende der Übungen. Die neuen, schwierigen Übungen, die in ihr Programm eingebaut hatten, klappten auf Anhieb.

Tim Schwald fuhr eine fehlerfreie Kür und verpasste nur aufgrund eines kleinen Fehlers bei der letzten Übung eine bessere Punktzahl. 
Bei der Zweierkonkurrenz fuhren die amtierenden Deutschen Schülermeister, das Paar Anika Papok/Anna-Sophia von Schneyder vom RV Lottstetten, dieses Jahr ebenfalls zum ersten Mal in der Juniorenklasse, eine fehlerfreie Kür und
belegten den zweiten Platz.

Ergebnisliste

Das Video zum Auftritt zum 25.jährigen Jubiläum