KUNSTRAD - Quali zur DM geschafft

Am 23.04.2022 fand in Ilsfeld bei Heilbronn das 3. Junior Masters und zugleich das Halbfinale zur Deutschen Meisterschaft, die am 14./15. Mai im fränkischen Amorbach ausgetragen wird, statt.
Nach der 2-jährigen Corona-Pause konnte diese Veranstaltung wieder mit allen Sportlern (2021 durften nur Kadersportler starten) und mit Zuschauern durchgeführt werden. Die Klasse der Junioren/innen umfasst vier Jahrgänge und die Qualifikationspunktzahl für die Startberechtigung liegt bei 95 Punkten im 1er der Juniorinnen.
Vom RSV Wallbach war Caroline Wirth im 1er der Juniorinnen am Start.


Gegen 14 Uhr startete Caroline Wirth und begann ihre Kür wie gewohnt ruhig und konzentriert. Sie fuhr ihre Übungen sauber, musste jedoch durch Unachtsamkeiten drei mal vom Rad. Ausgerechnet bei ihrer letzten Übung, dem Handstand auf dem liegenden Rad, verlor sie das Gleichgewicht, was sie einige Punkte Abzug kostete. So war sie mit ihrer Leistung nicht zufrieden, behielt aber trotzdem ihre aufgestellte Platzierung und qualifizierte sich mit 93,02 als 13. zur Deutschen Meisterschaft (20 Plätze wurden vergeben).
Caroline möchte versuchen ihre Punktzahl bei der DM zu verbessern. Wir drücken ihr die Daumen.

Ergebnisliste

Bericht im Südkurier

von Matthias Scheibengruber

Ba-Wü der Junioren in Unterweissach

Eine Woche nach dem 1.Durchgang des Ba-Wü-Cups in Wallbach hatten die Junioren Kunstradfahrer und Kunstradfahrerinnen ihren nächsten Auftritt. Der RSV Unterweissach hat am 13.März in der Seeguthalle die Baden-Württembergische Meisterschaft ausgerichtet.

Wie schon eine Woche zuvor gab es krankheitsbedingt leider einige Ausfälle und das Teilnehmerfeld war minimiert.

Vom RSV Wallbach hatte sich Caroline Wirth qualifiziert.

Caroline fährt im ersten der insgesamt vier Jahre (14-18 Jahre) in der Klasse der Juniorinnen. Sie hatte sich zum Ziel gesetzt die Quali Hürde von 95 Punkten zu erreichen um am 3.Junior Masters am 23.April in Ilsfeld anzutreten. Dort kann sie um die 20 Startplätze zur Deutschen Juniorenmeisterschaft mitfahren.

Durch einen Sturz beim Lenkersitzsteiger rückwärts machte es Caroline etwas spannend. Aber anschließend fuhr sie ihre Kür ruhig und ohne größere Abzüge zu Ende. Am Ende standen 97,12 Punkte auf der Anzeigetafel, eine neue Bestleistung und die Quali ist geschafft. Mit diesem Ergebnis konnte sie unter den 12 Startern einen tollen 6.Platz erreichen.

Wir wünschen Caroline einen weiteren guten Verlauf in der Juniorensaison.

Und hier die Ergebnisse

BW-Cup der Jun. am 06.03. in Wallbach

Schon zum vierten Mal war der RSV Wallbach Ausrichter des Ba-Wü-Cups der Junioren in der Flößerhalle in Wallbach.

Verschiedene Vereine aus Baden-Württemberg reisten mit ihren Sportlern, Eltern und Trainern nach Wallbach um in die bevorstehende Saison zu starten. Leider wurde das Teilnehmerfeld durch einige Ausfälle aufgrund von Verletzung oder Krankheit minimiert. Die Kunstradfahrerinnen und Kunstradfahrer traten in vier Disziplinen an.

Den Anfang machten die Junioren. Linus Weber vom SV Kirchdorf spulte sein schwieriges Programm souverän ab. Er sicherte sich in dieser Gruppe den ersten Platz.

Bei den Juniorinnen im 2er konnten leider drei Paare nicht antreten. Lena Reichert und Laura Thomann nutzten den Heimvorteil, sie fuhren sehr ruhig zu den Klängen von Labrinth und verbesserten ihre Bestleistung um acht Punkte. Das reichte an diesem Tag zum ersten Platz, worüber sich die Beiden sehr freuten.

Nach der Mittagspause wurde der Wettbewerb mit den Juniorinnen im 1er Kunstradfahren fortgesetzt. Vom RSV Wallbach gingen Stefanie Probst und Caroline Wirth auf die Fläche. Ohne Bodenkontakt zeigte Stefanie ihre Kür, auch sie fuhr vor heimische Kulisse ihr Programm sehr konzentriert, im Endergebnis kam sie auf Rang sieben.

Caroline fährt im 1.Jahr in der Gruppe der Juniorinnen, dadurch musste sie ihre Kür aus der Schülerklasse um fünf Übungen aufstocken. Caroline begann ihre Vorführung sehr konzentriert und sicher. In der letzten Minute hatte sie leider zwei Bodenberührungen, konnte aber ihre letzte Schwierigkeit, den Handstand auf dem liegenden Rad noch gut zeigen. Auch Caroline fuhr eine neue Bestleistung heraus, sie belegte den 5.Platz. Der 1.Platz ging an Hannah Reichle vom RMSV Bad Schussenried, sie fuhr das anspruchsvolle Programm sicher und zeigte den Zuschauern auch einen Handstand auf dem Lenker.

In der abschließenden Gruppe, der 2er offenen Klasse gingen noch zwei Paare aus Wendlingen und aus Tailfingen an den Start. Die Gebrüder Heinz vom RSV Wendlingen starteten mit einer tollen Kür und einem 1.Platz in die neue Saison.

Hier die Ergebnisse

1. Durchgang in Lottstetten

Der RV Lottstetten richtete am 13.02.2022 den 1.Durchgang des Bezirkspokals und der Bezirksmeisterschaft der Junioren aus. Bei den Junioren ging es auch um die Qualifikation zur Baden-Württembergischen Meisterschaft am 13.03.22 in Unterweissach.

Vom RSV Wallbach waren vier Sportler/innen am Start. Caroline Wirth und Stefanie Probst starteten im 1er der Juniorinnen. Sie mussten die Hürde von 80 Punkten erreichen.

Caroline wurde Zweite mit 88,90 Punkten. Sie fährt das erste Jahr in der Gruppe der Juniorinnen. Stefanie ist mit 80,21 Punkten auch mit am Start. Sie konnte ihr Programm ohne Bodenberührung zeigen.

Im 2er hatten Lena Reichert und Laura Thomann die Chance sich zu qualifizieren. Leider waren sie sehr nervös, verloren wichtige Sekunden durch zwei Stürze und konnten so die Quali Punktzahl von 45 Punkten nicht erreichen.

Im 1er der Junioren zeigte Julius Berchtold eine souveräne Kür, er fuhr Bestleistung mit 54,45 Punkten. Die Hürde zur Ba-Wü lag in dieser Gruppe bei 60 Punkten.

Die Wertung der Junioren zählt auch zum Bezirkspokal. Insgesamt werden drei Durchgänge durchgeführt, die Ergebnisse werden addiert.

Zum ersten Mal starteten unsere jüngsten Sportlerinnen in der Gruppe der Schülerinnen U11. Paula Weiss, Lina Hobert und Ella Dahm wurden zweit, dritte und vierte.

Bei den Schülerinnen U13 hatten die Wallbacher auch zwei Starterinnen. Indira D`Souza wurde mit einer souveränen Kür Dritte und Marie Fritsch zeigte bei ihrem ersten Start eine tolle Leistung und wurde Sechste.

Einzige Starterinnen im 2er Schülerinnen U15 waren Fiona Schuhmacher und Amelie Peter. Sie zeigten ihre Übungen sicher und fuhren neue persönliche Bestleistung.

Die nächsten Durchgänge finden Ende April in Dogern und im November in Wallbach statt.

Hier geht es zur Ergebnisliste